bskamalov (bskamalov) wrote,
bskamalov
bskamalov

Die Schwäbische Türkei

www.terrasoft.hu/kultura/schwaben/schwtude.htm



Die Schwäbische Türkei ist die größte deutsche Sprachinsel im heutigen Ungarn. Sie umfaßt den deutschen Siedlungsboden im südlichen Teil der Donau-Drau-Platte, in den Komitaten Tolna (Tolnau), Baranya (Branau) und Somogy (Schomodei). Er gehörte im 18. Jahrhundert im wesentlichen zum Bistum Fünfkirchen. Der kulturgeschichtlich wertende Name, der auf die Türkenherrschaft des 16. und 17. Jahrhunderts und die darauf folgende schwäbische Kolonisation hinweist, taucht zum ersten Mal um 1840 auf. ...

Alle Ungarndeutschen, sogar alle Südostdeutschen in der neuzeitlichen Deutschtumsgebieten gehören zur Familie der Donauschwaben. Sie wurden alle "Schwaben" genannt, wenn sie auch nicht immer echte Schwaben waren. Die Schwäbische Türkei zeigt ein eigenartiges Bevölkerungsgemisch, das die südwestdeutschen Auswanderungsgebiete wiederspiegelt. .... Sie haben größtenteils auch ihre Mundarten gut erhalten.


Где то в это время прорвался первый ПАРОХОД за Дунайские ПОРОГИ.

ТУРЦИЯ в Венгрии появилась после 1840 года и язык швабы сохранили до диалектов.

Так что и другая Турция детище Ольденбургов.
Subscribe

  • (no subject)

    ТрадУРОДы загнали СЛОНОВ = МАМОНТОВ с прочими НОСОРОГАМИ за полярный круг, "одели" их в меха и объявили их, на том основании что на…

  • (no subject)

    Надо же ... 20 век, а продвинутая Вена все так же как при "дгевних" римлянах пользуется САМОТОКАМИ воды в акведуках. О…

  • (no subject)

    Бла - бла с кучей формул, понятно что чуток нагрев обсидиант можно было придать ему какую нибудь прикольную форму и отправить как…

  • Post a new comment

    Error

    Anonymous comments are disabled in this journal

    default userpic

    Your reply will be screened

  • 0 comments